Sjólheimajökull und Skógafoss… unsere ersten typisch isländischen Hotspots

Damit möchte ich den gestrigen Ausflug in keinster Weise schmälern, aber in meinem Kopf verband ich Island bisher eben mit den kleinen robusten Pferden und mit Vulkanen, Gletschern und Wasserfällen. Erstere sehen wir hier überall, Vulkane bisher aus der Ferne und den Gletscher Sjòlhaimajökull sowie den großen Wasserfall Skogafoss wollten wir heute aus der Nähe„Sjólheimajökull und Skógafoss… unsere ersten typisch isländischen Hotspots“ weiterlesen

Þingvellir, beim Ertränkungsteich 💀 und Galgenberg ☠️🪓

Um die Zeit totzuschlagen, bis wir das endgültige Testergebnis bekommen sollten, fuhren wir zum Þingvellir. Schon 1930 wurde Þingvellir zum Nationalpark erklärt und zeitgleich ein Gesetz verabschiedet, dass diesen Ort als “ein geschütztes Nationalheiligtum aller Isländer, den immerwährenden Besitz der isländischen Nation unter dem Schutz des Parlaments, das nie verkauft oder verpfändet werden darf” ausweist. Als„Þingvellir, beim Ertränkungsteich 💀 und Galgenberg ☠️🪓“ weiterlesen

Cap Méchant – das grausame Kap

Ob es nun grausam genannt wird, weil hier riesige Wellen an ebenso hohen schwarzen zerklüfteten Klippen zerbersten und Schiffe vermutlich hier früher selbiges Schicksal ereilte oder… weil früher in diesem, auch als Piratennest bezeichnetem Ort grausame Freibeuter ihr Unwesen trieben oder… weil man als Mutter heutzutage mit ansehen muss, wie hier einheimische Jungendliche für waghalsige„Cap Méchant – das grausame Kap“ weiterlesen