26.12.: Unsere Weihnachtsüberraschung oder die Suche nach dem Arche Naturelle

Wir hatten uns für heute die Wanderung zum Arche Naturelle vorgenommen, liefen fast an ihm vorbei und entdeckten ein wenig später die eigentliche Überraschung des Tages.

Cap Noir – der 2. Versuch oder: ein Balanceakt auf 1200m Höhe

Jetzt wollten wir es aber wissen. Wie sah das ganze Naturspektakel denn nun bei Sonnenschein aus? Also diesmal wirklich früh raus (6:30 Uhr) und los. Wir schafften es wirklich um 9:00 Uhr am Parkplatz zu sein und der war schon richtig (!) voll. Aha, die Regel schien sich langsam zu bestätigen: kommst du hier an„Cap Noir – der 2. Versuch oder: ein Balanceakt auf 1200m Höhe“ weiterlesen

Cap Noir, Fêt Kaf und furchteinflössende Regenfluten

Cap Noir, ein unbedingtes must see auf Réunion! Am 20.12. pünktlich zur Fêt Kaf starten wir unseren ersten Versuch, endlich einmal den Mafate, Réunions wohl berühmtesten Talkessel, zu erblicken. Beinahe morgens noch bei Sonnenschein und mit topp Laune fuhren wir eine Stunde nach Dos d’Ane, dort kauften wir uns vorsorglich leckeres, äußerst günstiges creolisches Mittagessen„Cap Noir, Fêt Kaf und furchteinflössende Regenfluten“ weiterlesen

Grand Bassin – ein Wanderklassiker auf Réunion

Schon wieder wandern? Aber ja! Das ist einfach ein Muss auf dieser Insel und es wird nie langweilig 👍 Grand Bassin befindet sich in einem Mini-Talkessel, der auch manchmal “Le Petite Mafate” genannt wird. Dieses idyllische Dörfchen zwischen imposanten Steilhängen mit pittoresken kleinen Holzhütten in allen erdenklichen Farben ist tatsächlich nur zu Fuß erreichbar. Lebensmittel„Grand Bassin – ein Wanderklassiker auf Réunion“ weiterlesen

Trou de Fer oder Trou d’Enfer? Oder: Eisenloch statt Höllenloch?

Wie immer klingen die französischen Namen irgendwie soooo viel eleganter…Also mal ganz ehrlich, selbst wenn es im Trou (Loch) weit und breit kein Fer (Eisen) gibt…Sprachforscher daher von einer linguistischen Fehlinterpretation ausgehen und die enfer (Hölle) am Ende des in schwarze Untiefen stürzenden Wasserfalls hineindiskutieren, ist es mir ein wenig egal, Hauptsache französisch. Im Deutschen„Trou de Fer oder Trou d’Enfer? Oder: Eisenloch statt Höllenloch?“ weiterlesen

Cascade de Langevin – Grand Galet

Zuallererst hatten wir mal wieder Lust auf eine kleine, aber feine kurze(!) Wanderung. Bei ziemlich hoher Luftfeuchtigkeit und 27 Grad im Schatten, wollten wir es langsam angehen. Die Wasserfälle des Langevin sollten es sein. Nach einer zügigen Fahrt führte uns eine wie gewohnt sehr kurvige Straße am Fluss … entlang hinauf ins vertraut satte Grün.„Cascade de Langevin – Grand Galet“ weiterlesen

Grand Étang

Der Reiseführer gibt dies als größten und einzigsten See vulkanischen Ursprungs in den Höhenlagen Réunions an. Nachdem wir das Rätsel der Bourbon- Vanille gelöst hatten, wollten wir den größten See der Insel natürlich nicht einfach links liegen lassen. Einer 3km langen kleinen Inselstraße, vorbei an abgelegenen Zuckerrohrplantagen folgend, landeten wir auf einem wirklich schönen leeren„Grand Étang“ weiterlesen

Ab zum Cirque de Cilaos: eine schrecklich schöne Fahrt

Egal wo du hier hinfährst, ständig begleiten dich auf Réunion wunderschöne hohe grüne Berge und Flusstäler, die aktuell noch auf das ganze Regenwasser der nächsten Monate warten. Cirque de Cilaos ist ein sehr bekannter bewaldeter und zerklüfteter Talkessel unter dem Piton de Neiges. Dies wiederum ist ein nicht mehr aktiver Vulkan und der höchste Berg„Ab zum Cirque de Cilaos: eine schrecklich schöne Fahrt“ weiterlesen