Tamarindo und Samara – der Kreis schließt sich

Unsere Reise durch Costa Rica sollte dort enden, wo wir sie begonnen hatten: auf der Halbinsel Nicoya. Nachdem AirFrance unseren Rückflug auf Grund mangelnder Auslastung durch steigende Covid19-Fallzahlen ein paar Tage zuvor annulliert hatte, blieben uns noch 7 Tage Sommer, Strand und vor allem nahezu Maskenfreiheit, was wir die letzten 5 Monate sehr zu schätzen„Tamarindo und Samara – der Kreis schließt sich“ weiterlesen

Der kleinste Wasserfall, die teuerste Maut der Welt und krasse Hitze am Rincòn de la Vieja

Der Countdown lief, unsere letzten 10 Tage in Costa Rica waren angebrochen. Es stand nicht mehr ganz so viel auf der Liste unserer must do`s, eigentlich nur noch ein Besuch am „Vulkan der Alten (Hexe)“, bei dem es ordenlich spu(c)ken und brodeln sollte. Wir verließen das angenehm kühle Gebiet rund um den Monte Verde und„Der kleinste Wasserfall, die teuerste Maut der Welt und krasse Hitze am Rincòn de la Vieja“ weiterlesen

Fliegen wie Superman 🦸🏼‍♀️

Als ich aufwachte war ich schon voller Vorfreude, schließlich würden Pine und ich heute einen Zipline- Parkour machen. Um zehn vor elf ging es dann endlich los. Ich muss zugeben, ich hatte auch ein bisschen Angst. Es ist ja nicht so als wären die Ziplinen nur 5 Meter hoch. Als wir dort waren, haben Mama„Fliegen wie Superman 🦸🏼‍♀️“ weiterlesen

Auf der Suche nach dem Glück 🍀

Nach wirklich ereignisreichen und schönen 2 Wochen zu fünft mussten wir uns leider in San José wieder von Mama/ Oma/ Schwiegermama verabschieden. Das war schon ein merkwürdiges Gefühl 😔. Aber es gab ja noch mindestens 2 Fleckchen in Costa Rica, die wir noch entdecken wollten. Schon am Dienstag ging es also weiter nach Monte Verde„Auf der Suche nach dem Glück 🍀“ weiterlesen

Nichts für Langschläfer… the early bird und so…

Was natürlich zum Tortuguero Nationalpark gehört ist eine Kanaltour mit einem kleinen Kahn oder Kanu. Wir buchten eine Tour mit Andres aus unserer Unterkunft auf seinem Kahn, der einen kleinen und sehr leisen Elektromotor hatte, weil andere im Park zum Glück auch nicht erlaubt sind. Damit man auch viel sieht, startete diese Tour sehr früh,„Nichts für Langschläfer… the early bird und so…“ weiterlesen

Wind Nord-Ost, Startbahn 03 🎶… und unser nächtliches Survivaltraining auf Tortuguero

Was hatten wir für einen Tag vor uns: Zuerst wollten wir auf den einzigen Hügel weit und breit wandern, um einmal den Panoramablick übers „Amazonasgebiet“ schweifen zu lassen. Wir ließen uns per Kahn übersetzen und stiefelten dann beinahe einsam durch einen kleinen Nationalpark. Dabei begegneten uns zum ersten Mal Spider- Monkeys, uns eher bekannt als„Wind Nord-Ost, Startbahn 03 🎶… und unser nächtliches Survivaltraining auf Tortuguero“ weiterlesen

Tortuguero …Ankunft im paradiesischem „Amazonasgebiet“ Costa Ricas

Im Zick- Zack durch Costa Rica, so kommt uns die aktuelle Reiseroute vor. Es geht nun nach vier angenehm kühlen Tagen um die 25 Grad 😜 wieder an die karibische Küste, genauer nach Tortuguero. Dies ist eine äußerst schmale Landzunge im Norden Costa Ricas zwischen dem karibischen Meer und Festland, nur mit dem Boot über„Tortuguero …Ankunft im paradiesischem „Amazonasgebiet“ Costa Ricas“ weiterlesen

Luxus auf der Kaffeefarm oder vier herrliche Tage im Hochland zwischen den Meeren

Nach einer mega Partynacht von 23:00 Uhr abends bis 6:00 Uhr (!!!) morgens in Punta Uva wachten wir alle vollkommen fertig um 7:00 Uhr auf und freuten uns auf ein paar ruhige Tage im Hinterland. Die typische sonntägliche Party wurde nämlich nicht von uns, sondern von irgendwelchen Jugendlichen gefeiert, die hier leider ihre Balzverversuche nicht„Luxus auf der Kaffeefarm oder vier herrliche Tage im Hochland zwischen den Meeren“ weiterlesen

Willkommen in der Karibik… let`s chill 🦥

Nachdem wir ganze 5 Wochen die Pazifikküste Costa Ricas erkundet hatten, zog es uns nun in den Westen des Landes auf die karibische Seite und hier bis an den beinahe südlichsten Punkt kurz vor der Grenze Panamas, nach Punta Uva. Hier hatten wir für die nächsten sieben Nächte einen Bungalow in direkter Nähe zum Wasser„Willkommen in der Karibik… let`s chill 🦥“ weiterlesen

LAST…unser Latin American Sea Turtles-Projekt

Wir liegen hier ja nicht nur faul am Strand herum oder trinken leckeren Kaffee auf unserer herrlichen Dschungelterrasse. Nein, wir sind auch oft aktiv und diesmal wollten wir Meeresschildkröten hautnah erleben. Über Airbnb buchten wir eine Unternehmung “Sea Turtle Monitoring with a biologist”, was ja soviel heißt wie Meeresschildkröten-Überwachung mit einem Biologen. Was stellt man„LAST…unser Latin American Sea Turtles-Projekt“ weiterlesen