Cap Noir – der 2. Versuch oder: ein Balanceakt auf 1200m Höhe

Jetzt wollten wir es aber wissen. Wie sah das ganze Naturspektakel denn nun bei Sonnenschein aus? Also diesmal wirklich früh raus (6:30 Uhr) und los. Wir schafften es wirklich um 9:00 Uhr am Parkplatz zu sein und der war schon richtig (!) voll. Aha, die Regel schien sich langsam zu bestätigen: kommst du hier an„Cap Noir – der 2. Versuch oder: ein Balanceakt auf 1200m Höhe“ weiterlesen

Cap Noir, Fêt Kaf und furchteinflössende Regenfluten

Cap Noir, ein unbedingtes must see auf Réunion! Am 20.12. pünktlich zur Fêt Kaf starten wir unseren ersten Versuch, endlich einmal den Mafate, Réunions wohl berühmtesten Talkessel, zu erblicken. Beinahe morgens noch bei Sonnenschein und mit topp Laune fuhren wir eine Stunde nach Dos d’Ane, dort kauften wir uns vorsorglich leckeres, äußerst günstiges creolisches Mittagessen„Cap Noir, Fêt Kaf und furchteinflössende Regenfluten“ weiterlesen

Trou de Fer oder Trou d’Enfer? Oder: Eisenloch statt Höllenloch?

Wie immer klingen die französischen Namen irgendwie soooo viel eleganter…Also mal ganz ehrlich, selbst wenn es im Trou (Loch) weit und breit kein Fer (Eisen) gibt…Sprachforscher daher von einer linguistischen Fehlinterpretation ausgehen und die enfer (Hölle) am Ende des in schwarze Untiefen stürzenden Wasserfalls hineindiskutieren, ist es mir ein wenig egal, Hauptsache französisch. Im Deutschen„Trou de Fer oder Trou d’Enfer? Oder: Eisenloch statt Höllenloch?“ weiterlesen

Piton Textor – unsere Wanderung durch den „Regenwald“

Die typische Wanderkarte, die man hier schon mal in der Unterkunft zum Studieren möglicher Inselhighlights vorfindet, versprach eine 5-stündige Wanderung mittleren Schwierigkeitsgrades. Laut Google-Rezensionen erwartete uns eine wunderschöne Tour mit hervorragender Panoramasicht. Dauer und Niveau fanden wir für uns vollkommen akzeptabel, das Wetter sah topp aus, also machten wir uns mit dem Auto auf den„Piton Textor – unsere Wanderung durch den „Regenwald““ weiterlesen

Ab zum Cirque de Cilaos: eine schrecklich schöne Fahrt

Egal wo du hier hinfährst, ständig begleiten dich auf Réunion wunderschöne hohe grüne Berge und Flusstäler, die aktuell noch auf das ganze Regenwasser der nächsten Monate warten. Cirque de Cilaos ist ein sehr bekannter bewaldeter und zerklüfteter Talkessel unter dem Piton de Neiges. Dies wiederum ist ein nicht mehr aktiver Vulkan und der höchste Berg„Ab zum Cirque de Cilaos: eine schrecklich schöne Fahrt“ weiterlesen

Nach 24 Stunden – Ankunft im Sommer: La Réunion

Nach einem etwas verwirrendem Flughafenwechsel in Paris von Charles de Gaulle nach Orly und einer endlich😉 eingehenden Kontrolle unserer Covid19-Testergebnisse flogen wir nach einem nunmehr noch 3stündigen Aufenthalt auf dem gespenstig leeren Flughafen mit einer großen, nahezu vollbesetzten Boing in den Pariser Nachthimmel. Der Start war im Vergleich zu unserem Kurzstreckenflug himmlisch ruhig und wir„Nach 24 Stunden – Ankunft im Sommer: La Réunion“ weiterlesen

Vor unserer Abreise

Ehrlich gesagt, etwas mehr als frustriert verfolgten wir die steigenden Corona- Zahlen in Europa. Für alle von euch, die nicht in unsere Pläne involviert waren:Die ursprüngliche Reise ab 20.September 2020: Roadtrip Kalifornien, Costa Rica, Hawaii, Neuseeland, Laos, Kambodscha, Borneo.Relativ schnell war klar, dass wir diese Reise so definitiv nicht machen können. Wir vermuteten, dass in„Vor unserer Abreise“ weiterlesen